Offinger Filmtage

Frau Stern (Deutschland 2019)

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland: Eine filmische Perspektive
Frau Stern ist 90 Jahre alt, Jüdin und hat die Nazis überlebt. Sie hat ihr Leben gelebt und will es beenden. Doch der Arzt will ihr nicht helfen, aus der Badewanne und von den Schienen wird sie gerettet. Sie will sich eine Waffe besorgen, aber auch das ist nicht so einfach, obwohl ihre Enkelin Elli den coolsten Dealer in Berlin-Neukölln kennt und sie auch anderen Freunden vorstellt.
Eine 90-jährige Jüdin und Nazi-Überlebende will im Berlin von heute Selbstmord begehen. Independent-Tragikomödie, die ein skurril-sympathisches und wahrhaftiges Porträt ihrer Hauptfigur erzählt.

Regie: Anatol Schuster
Darsteller/Innen:  Ahuva Sommerfeld, Nirit Sommerfeld, David Hugo Schmitz, Pit Bukowski
Dauer: 1h22
Es gelten die aktuellen Hygienevorgaben!


1 Abend, 25.09.2021
1 Termin(e)
F113h
Eintritt: Loge:
10,00
Parkett: 8,00 €, ermäßigt Rentner*innen: Loge 9,00 €, ermäßigt Rentner*innen: Parkett 7,00 €, ermäßigt Schüler*innen/Student*innen: Loge 8,00 €, ermäßigt Schüler*innen/Student*innen: Parkett 6,00 €

Volkshochschule Günzburg e.V.

Bgm.-Landmann-Platz 2
89312 Günzburg

Tel.: +49 8221 36860
Fax: +49 8221 368636
info@vhs-guenzburg.de
vhs Günzburg
Lage & Routenplaner